Stadtplan-Koeln.com

Radfahren in Köln

Radfahren in der Stadt

In der Uni-Stadt Köln ist das Fahrrad ein anerkanntes Verkehrsmittel, das man benutzen kann, auch wenn nicht gerade ein besonderer Radweg am Straßenrand ausgewiesen ist.
Radfahrer in Köln nutzen bevorzugt die kleineren Straßen jenseits der stark befahrenen Verkehrsringe und Radialstraßen. Diese Seitenstraßen sind nicht nur ruhiger sondern meistens auch viel schöner als die Verkehrshauptstraßen.

Auf folgender Internetseite kann man sich einen Stadtplan speziell für Radfahrer herunterladen. Hier findet man viele angenehme Radstrecken, die durch die Kölner Innenstadt rechts des Rheins führen.
http://www.radweit.de

Außerdem hat die Stadt Köln ein Faltblatt mit einem Radverkehrsnetz Köln heraus gegeben. Dieses erhalten Sie auf telefonische Anforderung unter den Nummern:

0221 / 221-37167 oder 0221 / 221-28060

oder schriftlich unter:

Stadt Köln
Amt für Straßen und Verkehrstechnik
Willy-Brandt-Platz 2
50679 Köln

Sightseeing per Rad

In Köln gibt es viel zu entdecken – die Hinterlassenschaften des römischen Reiches, gotische Kirchenbauten des Mittelalters und Architekturdenkmäler aus der Preußenzeit. Berühmte Persönlichkeiten haben ihre Spuren hinterlassen, und mitten in der Stadt gibt es viel Grün und natürlich viel Wasser, das täglich den Rhein herunterfließt. Gelegenheiten genug, um die Stadt per Rad zu erkunden. Die Vorteile liegen auf der Hand. Wo immer Sie etwas Interessantes entdecken, können sie anhalten und sich Zeit nehmen ohne nervige Parkplatzsuche und teuren Parkschein. Und dennoch sind viel schneller als zu Fuß, in der Innenstadt sogar schneller als mit dem Auto.

Auf folgender Seite finden Sie zwölf Tourenvorschläge durch die Kölner Innenstadt und besondere Stadtteile von Köln. Die Touren sind ausführlich beschrieben und teilweise auch mit einer Straßenkarte zum Herunterlade versehen. 
http://www.stadt-koeln.de

Drei-Flüsse-Tour

Köln ist auch ein idealer Ausgangspunkt für alle, die einen aktiven Kurzurlaub auf dem Rad verbringen wollen. Von hier aus kann man zur Drei-Flüsse-Tour starten. Die 300 km lange Rundtour führt beinahe immer an einem Flussufer entlang - vom Rhein über Ahr und Erft zurück zum Rhein. Man passiert die Städte Bonn und Neuss. An der Strecke liegen zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie die Schlösser und Burgen am Erft-Radweg und die historischen Museen an der Ahr.
http://www.drei-fluesse-tour.de

Mieträder

Kurzentschlossene finden in Köln auf unkomplizierte und preiswerte Art ihr Mietfahrrad. Hier stehen gleich mehrere Möglichkeiten zur Auswahl.

Nextbike

Zumindest für Internetbenutzer ist nextbike der einfachste Radvermietungsservice, den man sich vorstellen kann.
Auf der Website lassen Sie sich fix als Kunde registrieren, zahlen per Kreditkarte einen Euro Vorschussgebühr und checken den Standort des nächsten Fahrrads, das zur Verfügung steht.
Stehen Sie davor, müssen Sie nur noch folgende Telefonnummer anrufen:

030 69 20 50 46

Hier lassen Sie sich den Code geben, mit dem Sie das Zahlenschloss öffnen können und los geht’s.
Alle nextbikes sind Werbeträger von mehr oder weniger bekannten Firmen. Aber wen stört das schon, wenn man dafür atemberaubende Ausleihgebühren genießen kann:
1 Euro pro Stunde bzw. 5 Euro pro Tag.
Alles Weitere finden Sie hier:
http://nextbike.de

Call a bike

Der Fahrradverleih-Service der Deutschen Bahn probiert derzeit verschiedene Entleihsystem aus. In Köln gilt das Flex-System. Die entliehenen Fahrräder werden in bestimmten Kerngebieten abgestellt. Die aktuellen Standorte sind auf dem jeweiligen Stadtplan von Callabike ersichtlich (Menüpunkt: CallBike finden)

Zur Nutzung muss man sich als Call a Bike Kunde online anmelden. Die Einrichtung eines Kontos kostet einmalig fünf Euro.
Es gibt auch die Möglichkeit, sich telefonisch anzumelden. Hier jedoch nur in der Zeit von Montag bis Freitag 9 bis 18 Uhr unter der Rufnummer:

07000 5225522  (nur mobil zu erreichen)

Das Entleihverfahren ist ähnlich wie bei nextbike. Wenn Sie ein CallBike gefunden haben, rufen Sie die Telefonnummer an, die auf dem Fahrrad zu lesen ist, und erhalten einen vierstelligen Code, um das Zahlenschloss zu öffnen.
Sobald Sie losfahren, läuft für Sie ein Zähler, der die Leihzeit im Minutentakt abrechnet.

Eine Leihminute kostet 8 Cent. Der Höchstbetrag pro Tag sind neun Euro. Leihen Sie ein Rad länger als vier Tage bis zu einer Woche aus, zahlen Sie pauschal 60 Euro.

Hier finden Sie alles Weitere über den Verleihservice der Deutschen Bahn:
http://www.callabike-interaktiv.de/kundenbuchung

Fahrradverleihstationen in der Innenstadt

Radstation am Hauptbahnhof
Ausgang Breslauer Platz
50667 Köln
Tel. 1397190
Mo- Fr 5.30-22.30 Uhr
Sa 06.30 – 20.00 Uhr
So/Feiert 08.00 – 20.00 Uhr

Fahrradverleih Altstadt
Markmanngasse
50667 Köln
Tel: 723627 oder 0171-6298796
Öffnungszeiten: 10 – 18 Uhr


© 2017 BDP GmbH - M. Karpenko Mieträder - Nextbike - Fahrradfahren in Köln
Alle Angaben wurden nach bestem Wissen zusammengestellt, sind aber ohne Gewähr!
BDP GmbH BDP GmbH BDP GmbH BDP GmbH